Archive for the 'Aus meinem Leben' Category

    Saturday, 23 December 2006Posted by admin

    Es wird einfach Zeit für ein paar Umstrukturierungsmaßnahmen. Ich werde viele Dinge sortierter und geordneter machen. Meine Zeitplanung schmeiße ich über den Haufen und organisiere Verpflichtungen sinnvoller. Das betrifft meine Karriere- sowie auch meine Lebensplanung, sowie auch mein Verhältnis zu Katharina.

    (more…)

    Tuesday, 12 December 2006Posted by admin

    Schweinereien gibt es überall, auch im StudiVZ… Ich mag es ganz und gar nicht, vor allem wegen der zahlreichen ekeligen Skandale, die man auf Blogbar lesen kann. Aber lustige Schweinereien in Gruppen gibt es dort allemal…

    (more…)

    Tuesday, 12 December 2006Posted by admin

    Ich habe eindlich eine richtige Emailadresse. Die Alte war völlig von SPAM überlaufen und ich habe nichts mehr richtig gefunden. Deshalb eine neue Emailadresse:

    frank BEIDEMSERVER 2f-2f.de

    BEIDEMSERVER bitte mit dem Klammeräffchen austauschen und die Leerzeichen entfernen. Schreibt mir Mails, wenn ihr Kommentare, Anregungen, Gastbeiträge oder Kritik oder was auch immer habt. Ich freue mich wirklich über jede Email, auch wenn ich vielleicht in Vergangenheit nicht immer geantwortet habe…

    Monday, 11 December 2006Posted by admin

    Schreibe ich etwas. Und bei Frank stimmt das dann auch. Bin sehr gestresst gewesen…

    Thursday, 23 November 2006Posted by admin

    Frank auf dem Feldzug gegen den deutschen StaatDas Uni Problem wäre dann mal gelöst. Ich kann jetzt normal weiter studieren. Kein Zwang zu Klausuren. Ohne Anmeldung beim Chef meines Fachbereichs aufschlagen und freundlich konfrontieren hilft immer. Ich hatte eigentlich noch ein paar harte Trümpfe im Ärmel, aber die Weichen reichten schon. Das nächste was wir angehen ist das Finanzamt.

    (more…)

    Saturday, 18 November 2006Posted by admin

    Aus vielen Gründen. Denke aber, dass ich am Samstag oder spätestens Sonntag etwas schreiben kann.

    Matthias beschäftigt mich etwas, die gute Katharina ist etwas fies, Desiree gräbt wieder mit ihren schönsten Tangas und eine Leiche ist aus meinem Keller entronnen.

    Dann werde ich momentan trotz meiner immer währenden Freundlichkeit, verständnisvollen Art und meines Respekts Anderen gegenüber andauernd angemacht. Egal ob ich rechts (wirklich aus dem Weg) ranfahre oder einmal links abbiege, wo es vielleicht verboten ist aber es NIEMANDEN stört, ich werde angehupt oder bekomme Straftickets.

    (more…)

    Monday, 13 November 2006Posted by admin

    Matthias grinste mich bei einigen wenigen Tätigkeiten immer so an.Kurz zur Erinnerung: Es war noch im guten alten 2001, die New Economy war im vollen Gange. Da hatten wir dieses Verkaufsgespräch für ein IT System, und es lief grandios. So grandios, dass Matthias und ich den vierfachen unseres üblichen Preises verlangen konnten. Im vollem Erfolgsrausch gingen wir kurz für kleine New Economisten und wollten die Zeit nutzen, um uns dabei privat zu unterhalten. Wir waren auch wie gehofft im Raum für Herren alleine, Matthias zog sich eine Linie und wir schauten uns anders an als sonst. Plötzlich lehnte er sich zu mir hinüber und wollte mich küssen.

    (more…)

    Friday, 10 November 2006Posted by admin

    Ich bin gestern Abend Tara über den Weg gelaufen.

    Ich VOLLIDIOT. Verdammt.

    Das musste kurz raus.

    (ganz klein: Vielleicht doch richtig….)

    Ich hab heute viel zu Grübeln…

    Update

    Ich bin glücklich, dass ich es so gemacht habe und nicht anders.

    Thursday, 09 November 2006Posted by admin

    The line even Tara can not cross.Da standen wir nun vor ihrer Haustür. Sie stand mit dem Rücken zu ihrer Haustür und saugte meinen Widerstand mit ihren Augen auf. Ihr wissendes Lächeln beruhigte mich und die Luft köchelte. Ich schaute sie herausfordernd an und wartete erst einmal ab. Eigentlich wollte ich nicht. Aber man kann ja sehen, wie viel Mühe sie sich gibt. Sie bewegte sich auf mich zu und brachte mich mit einem Satz ins schleudern.

    (more…)

    Tuesday, 07 November 2006Posted by admin

    Tara ist das Muscle Car unter den FrauenDie Party war schon vorangeschritten, es wurde ruhiger, gesprächiger und definitiv intensiver. Die restlichen Mädels scharten sich um Peter, dem einzigen anderen Männchen im Raum (Haus). Tara blieb bei mir. Wie lagen nebeneinander auf dem erfolglos zur Couch umfunktionierten Bett und quatschten. Sie war mir schon den ganzen Abend aufgefallen, ihre Blicke weckten jedes Mal meine Aufmerksamkeit. Jetzt war es Zeit für eine Vertiefung.

    (more…)