Saturday, 10 March 2007Posted by Frank

Danke Ju, und alle anderen für das geduldige Warten…

Ich war ein wenig… beschäftigt. Zwei Frauen rauben einem überarbeiteten Workaholic einfach den letzten Funken Kraft. Naja, es ist aber auch immer eine Sache des Managements.

Wo steh ich gerade? Wieder in Deutschland, einige Erfahrungen reicher…

*New York*
… war toll. Und die Frauen erst! Ich habe eine sehr nette Charly kennengelernt, die auf der gleichen Konferenz wie ich war und ein wenig durch Einsamkeit geplagt wurde. Leider / Zum Glück hatte ich Katharina dabei, sodass ich nichts angestellt habe. *(stolz)* Ansonsten war es klasse, gutes Essen, nette Leute, viel zu erleben. Aber zur Theorie letztens, dass die schlecht gekleideten Frauen nur auf dem Lande wohnen: Unsinn! Auch in einigen kleinen Städten im Umland waren die Mädels grundsätzlich top gekleidet. Katharina fiel folglich sehr stark auf, weil sie sich eben typisch Deutsch kleidete. Ich fand es ein wenig unangemessen und nervig, vor allem wenn man auf einer Veranstaltung ist, an der halbwegs hohe Gesellschaft teilnimmt. Wieso lassen sich Frauen aus Deutschland so oft hängen? Und wieso erst recht wenn sie in einer langen “sicheren” Beziehung sind?

*Deutschland*
Den Kulturunterschied merkte ich in Deutschland direkt schon am Flughafen. Ich wurde direkt angeschnauzt, Leute liefen unerträglich langsam und schauten sich nicht im Geringsten um, ob sie jemandem im Weg stehen. Schlimm. Naja, die Arbeit geht wieder voran, das Leben geht weiter.

*Katharina*
Mit Katharina war es generell sehr schön, es ist eine tolle Frau. Nur nervt es mich ungemein, wenn sie mich in 4 Dessousläden schleppt, jedes zweite Teil vor sich hält, mir zeigt und dabei frech und verrucht guckt. Dabei weiß ich genau, dass sie es niemals tragen wird und auch niemals kauft. Was soll das dann? Aber in dem Moment hätte ich auch nicht gedacht, dass sie keine 10 Minuten später im Kitsch-Schmuckladen nebenan zwei in China zusammengebastelte Haarspangen in Schmetterlingform kaufen würde. Und was war mit der Unterwäsche?

Frech und verrucht gucken ist ja ganz nett, aber es muss glaubwürdig sein, es muss überzeugen. Echte Killer für die Glaubwürdigkeit:
1. Die 2 Wochen vor und nach dem Blick keinen Sex haben.
2. Kein Stückchen solcher Unterwäsche seit 1,5 Jahren getragen zu haben.
3. Regelmäßig Geld für süße, kitschige und eindeutig in Unmengen vorhandene Schmuckartikelchen wegzuwerfen.
4. Beim Sex niemals so zu gucken.
5. Beim Sex nicht sonderlich selbstbewusst zu sein.
6. Wenn es hart auf hart kommt einfach den Mann alles zu überlassen.

Was soll ich mit sowas? Sie ist eben eher der Mutter Typ, und nicht der “geile Freundin” Typ… Holla! Jetzt denke ich wie eine Frau: Der Ehemann ist der Mann mit den Vater-Qualitäten, für alles andere muss ein Bad Boy her. Wie ich ja soetwas hasse. Aber seitdem mir Jura Iris eine Menge an Verstand, Seelenruhe und ein wenig Selbstbewusstsein blutig abgehackt hat, bin ich in dem Punkt wesentlich flexibler geworden. Ich versuche einfach beides zu sein, je nach Lust und Laune meiner Partnerin und mir.

Katharina hatte sogar letztlich gesagt: “Du bist die perfekte Mischung aus Bad Boy und richtiger Mann!” Oh mein Gott! Sie meint mit “richtiger Mann” wohl Vater / Ehemann und außerdem beweist so ein Spruch wieder, dass Frauen wirklich in diesen beiden Schubladen denken. Aber da steckt noch mehr hinter…

11 Responses to “233: Hallo mal wieder!”

  1. Ju Says:

    NA ENDLICH!
    gott, wie lange habe ich gewartet? das ist ja schlimm mit dir.
    aber eine frage zum verständnis: bist du @ the moment mit katharina zusammen, oder ist das ein rückblick? ich dachte du hättest katharina mit der affäre gleichzeitig abgehakt.

    und nun noch eine frage an den “bad boy”: was hat diese frau?
    ich habe gestern lange über dieses thema nachgedacht, und gemerkt, wie wichtig schönheit für mich ist, damit ich mich überhaupt verlieben kann. und sex, um eine beziehung führen zu können.

    wenn ich ein mann wäre, oh gott. ich finde schon als frau viele frauen nicht so besonders - sie sind unsicher, nicht so entspannt wie männer, prüde, nicht so gebildet, einfach irgendwie langweilig? kein wunder dass die meisten meiner freunde männer sind.

    So, und jetzt muss ich *den ganzen kopf voller sachen habe*…ach ja frankie ich hab was für dich^^..du weisst schon was.

  2. Sylvie Says:

    “Mit Katharina war es generell sehr schön, es ist eine tolle Frau.”

    Das Wort “ES” ist mir an dieser Stelle besonders aufgefallen ;-)

  3. Frank Says:

    Hups, das war zwischendurch geschrieben, damit mal weider was zu lesen ist.
    Ich meinte: Sie ist eine tolle Frau…

  4. Ju Says:

    frank antworte lieber mal auf meinen kommentar, ist katharina aktuell?oder wer nun?

    und bitte, schau dringend nach einem heutigen eintrag auf meinem blog, und kommentier, ich brauche männliche meinungen…du wirst sehr lachen. meine wangen tun auch schon ganz weh…

    ps: heute hatte ich keilsandalen an. wie viele frauen mit sneakers rumrennen…gosh^^..ich war samt der dinger 1.80 gross und fühlte mich toll. die machen waden…herchz.

  5. frank Says:

    Ja, Katharina ist irgendwie noch aktuell. Das ist aber etwas kompliziert…

    Eigentlich ist keiner aktuell, aber als am aktuellsten könnte man Katharina beschreiben…

    Wieso :) ?

  6. Ju Says:

    achso, ja, hab dir mal auf deinen Kommentar darunter bei mir geantwortet. Und was sagt eine grosse Brille aus? Jetzt bin ich aber mal gespannt, mein Lieber.

  7. Man in Metropolis Says:

    Ja..ja… das kenne ich zu genüge.

    “Hier Schatz… schau mal Schatz… sieht das Süße aus, Schatz?”

    Gepaart mit…

    “Das sollten wir auch mal machen, Schatz”

    Und passieren tut dann wieder gar nichts, wenn man es dann nicht mal selber in die Hand nimmt.

  8. Fabian (Pseudoblog) Says:

    Ich habe Tränen gelacht. Nach so langer Zeit meiner mehr oder weniger unfreiwilligen Frank-Abstinenz musste ich nur diesen Artikel lesen, um zu wissen, dass ich - sobald ich die Zeit dazu finde - alles nachlesen muss und werde, was ich verpasst habe. Es ist echt egal, wie unregelmässig du schreibst - solange du traurige Wahrheiten so amüsant vorträgst.

  9. Nils Says:

    Hey!
    Toller Blog - bin draufgestoßen, als ich nach rechtsradikalen Gruppen im StudiVZ gegoogelt hab.
    Eine Kleinigkeit: Du hast da “Es gibt keine Regeln” auf Chinesisch geschrieben, und eigentlich müsste es anstatt 不规则 bu4 gui1 ze2 “没有规则” mei2 you3 gui1 ze2 heißen… Das erste heißt eher “unregelmäßig”, also zum Beispiel von einem Flusslauf oder so… Aber hey, wo hast du Chinesisch gelernt?
    Lieben Gruß

    Nils

  10. Ju Says:

    hast du eigentlich meine Email bekommen, oder nicht? Alles chaotisch.

  11. Isabelle Says:

    Hallo Frank

    bin hier zum erstemal und hab mit Begeistrung Deine Einträge gelesen.
    Ich geb´ Dir Recht was das hängenlassen betrifft. Das kommt vor, es gibt Tage da hast Du einfach einen Durchhänger.

    Ach ja, es gibt Schlimmeres als Schatzi. Ich bin bei dem Wort “Knubbelmäusen” fast ausgeflippt.

Leave a Reply