Tuesday, 20 February 2007Posted by Frank

Draußen gibt es viel Abwechslung, drinnen auch?Nichts ist umsonst. Und nichts wird umsonst. Eine Beziehung spannend zu halten ist eine Herausforderung. Leider eine, der Katharina nicht gewachsen ist. Sie muss ja nicht täglich in Strapsen herumlaufen oder „schwer zu kriegen“ spielen. Aber … Wenn wir gerade dabei sind, was hält überhaupt eine Beziehung spannend?

Männer und spannende Beziehungen…
Männer und Frauen haben unterschiedliche Wunschvorstellungen. Vielen Männern scheint es wichtig zu sein, dass Ihr Weib jederzeit top und zum Geschlechtsakt fähig aussieht. Zumindest beobachte ich ein gewisses, übertriebenes Tuning bei den Frauen, die mit einem Mann unterwegs sind, den ich als asozial einstufen würde. Dieser übermäßige Gebrauch von Schminke und Körperbetonter Kleidung findet sich dann selbst noch bis ins höhere Alter.

Macht das den Mann glücklich? Sexy bis ins Grab? Vielleicht gibt es für manche Männer noch das Kriterium „Stress“ bzw. „stressfrei“. Einige Männer bestehen ja auf letzteres in einer Beziehung. Aber das Beste an diesem männlichen Wunsch nach Sexyness ist: Die Männer lassen sich selbst gehen und sehen schnell so gar nicht sexy aus.

Frauen und langfristige Beziehungen
Frauen sehen das noch mal anders. Bisher erlebte und erfahrene Spannungsmacher für Beziehungen: Es muss irgendwie abwechslungsreich und dynamisch bleiben, also keinen Verfall in einen Alltagstrott geben. Viele Frauen wissen aber nicht selbst, wie das geschehen soll. Dann kommen noch Wünsche wie: Der Mann muss interessant und einen Schritt voraus bleiben, damit man (Frau) auch immer etwas von ihm hat (lernen kann). Aber selber mal fortschrittlich sein, das kriegt die Frau dann selten hin.

Ein weiterer Aspekt, der anscheinend mehr Frauen wichtig ist als man zuerst denkt: Vaterfähigkeiten des Mannes. Sie sollte der Mann regelmäßig und subtil unter Beweis stellen. Das Problem dabei ist nur: Was für fast alle Männer subtil ist, wirkt für die Frau wie ein brutaler Wink mit dem Zaunpfahl. Achja, romantisch und irgendwie begehrend soll der Mann auch öfter sein, und er sollte einen gewissen Fortschritt und eine Weiterentwicklung in seinem Leben und Wesen darstellen.

Ich will mehr
Das reicht mir alles nicht. Ja, ich möchte auch, dass die Frau sich ein gewisses Maß an Mühe gibt, begehrenswert zu sein. Dies muss nicht jeden Tag sein, ich genieße es auch *manchmal*, wenn sie in ihrem Snoopy-Slip und Trainingshose herumlungert. Aber die Frau muss auch einen gewissen Antrieb haben, sich selbst weiter zu entwickeln. Ihr eigener Kopf ist mir wichtig, aber nicht Dickköpfigkeit.

Am wichtigsten ist mir aber, dass sie eine Leidenschaft hat. Etwas, was sie gerne macht, schon lange macht, indem sie besser wird und das sie begeistert. Manche nennen es Hobby, aber das ist mir alles zu kurzfristig und schwammig. Eine Leidenschaft ist, wenn man seit längerer Zeit einer bestimmten Tätigkeit nachgeht und diese Teil von einem selbst wird, z.B. Klavier spielen, professionell Tanzen, Kampfkunst praktizieren, Reisen (viel & oft), künstlerisches Gestalten (die Möbelmacherin war der Hammer)… Also etwas, das die Frau, nicht unbedingt aus beruflichem Interesse, lange begleitet und begeistert. Eine Leidenschaft ist ein Teil ihres Lebens, der sie immer neu motiviert und in dem sie Fortschritte macht.

Nächstes Mal schreibe ich mehr über Katharina. Grüße aus New York, übrigens!

4 Responses to “232: Frauen, die sich hängen lassen”

  1. schoko-bella Says:

    jaja, wir müssen immer und gerne an unseren beziehungen arbeiten. nichts ist für umme.

  2. Ju Says:

    daruber habe ich auch schon öfter nachgedacht. ich denke, dies ist wohl das groesste proble in einer bez. ich kann mir vorstellen, dass viele frauen die diese heile-welt-traumprinz-vorstellung haben, auf dich fliegen. du wirkst irgendwie dominant, und ich glaube, darauf stehen diese frauen.

    mhm, ich habe mich auch schon oft gefragt, was dafuer wichtig ist. eine leidenschaft, gut. koennte stimmen. ich habe ja eine….fashion. aber nicht wie die üblichen frauen. mode ist kunst.

    wer ist eigentlich aktuell? katharina?

  3. Man in Metropolis Says:

    Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass eine gewisse Mischung aus 3 Parametern eine wirklich tolle Beziehung ausmachen können.

    Wenn “Frau” drei Bereiche abdeckt (jeweils zu mind. 75%) dann kann daraus eine verflucht gute Mischung entstehen.

    1. Partnerin sein
    2. Bester Freund
    3. Geliebte (je verdorbener desto besser)

    Und wenn “Frau” in ihrer Entwicklung nicht stehen bleibt und immer an einer Weiterentwicklung interessiert ist, dann ist es das… was ich persönlich suche.

  4. Ju Says:

    frankie, wann bekommen wir endlich wieder neuen lesestoff? ich bin schon auf entzug, also lass mal die tasten kreisen.

Leave a Reply