221: Schuhkunde Teil 1: Frauen auf einen Blick einschätzen

January 7, 2007

Stilettos und Perlenketten - die Frau macht das Rennen
At~A~Glance

Frauen lieben Schuhe. Warum? Ganz klar: Keine Ahnung. Aber darum geht es hier nicht. Bei vielen Schuhen kann man auf ihre Trägerinnen zurück schließen. Das ist sicherlich von einigen Frauen auch so gewollt. Sie wählen einen Schuh, weil er ihnen gefällt, weil er zu ihnen passt. Oberflächlich? Keineswegs. Welcher Mann möchte nicht auf einen Blick einschätzen können, ob es sich lohnt? Oder ob das gesichtete Weibchen im Kopf noch ein Mädchen ist oder eher eine Frau? Von Lust, Leidenschaft und Pumps…

Es gibt so viele Arten an Schuhen… Sie unterscheiden sich durch eine Vielzahl an Kriterien: Material, Verarbeitung, Nahten, Oberfläche, Muster, Farben, Farbkombinationen, Akzente, Absätze, Breite der Absätze, Höhe der Absätze, Farbe der Absätze, Material der Absätze, Art der Sohle, Höhe, Art des Verschlusses, Stil, Schnitt, Design, Klang beim Gehen (Material der Sohle), Form, Spitze, keine Spitze, eckig, abgerundet, obszön, konservativ… Ja, ich bin ein Mann, keine Sorge.

Da etwas heraus zu lesen? Es sind bestimmt keine festen Regeln, die sich da ergeben. Eine Frau mit durchsichtigen hohen Absätzen ist nicht immer ein Pornostar, eine sehr spitze Form des Schuhs deutet nicht immer auf eine nicht von sich selbst überzeugte Frau hin. Aber es gibt zumindest eine Tendenz, die durchaus auf viele Trägerinnen oder ihre gegenwärtige Stimmung übertragbar ist. Und um genau diese Tendenz geht es hier. Übrigens sind diese Beobachtungen wahrscheinlich auch auf Männer anwendbar (bis auf die Absätze).

Die Art des Schuhs

Sneaker – Sneaker, wie etwa von Puma, deuten nicht immer auf eine sportliche Frau hin, oft ganz im Gegenteil. Es ist wahrscheinlich eher eine praktisch veranlagte oder faule Frau. Klar, jeder hat mal Sneaker an, diese Turnschuh-Dinger sind auch einfach gemütlich. Aber wenn sie zum Ausgehen ihre braunen Pumas anzieht, ist sie eher bodenständig und ein ruhiger „no thrills“ Typ, oder gerade zu faul gewesen sich etwas reizvolleres über zu streifen. Sneaker können sexy sein, aber eher selten. Oft entdecke ich Sneaker auch an stillen Wässerchen, die es dann faustdick hinter den Ohren haben… Wenn man sich die Zeit dafür nimmt. Sneaker tragen eher Mädchen als Frauen.

Pumps (allgemein) – Der absolute Standard, aber von vielen unterschätzt. Pumps haben zwar über die Jahre hinweg zahlreiche Unterformen (z.B. Stilettos, Peeptoes, spitze Pumps) und kleinere Veränderungen durchlebt, aber sie sind trotzdem sehr klar definierbar. Sie lassen sich am einfachsten anhand ihres 3-9,5 cm hohen Absatzes erkennen. Außerdem haben sie keinerlei Verschluß (Schnürsenkel, Reißverschlüsse oder Schnalle) und sind an der Ferse grundsätzlich geschlossen (sonst sind es Slings). Die Materialen spielen dabei keine Rolle. Pumps sind ein klassischer Damenschuh.

Stöckelschuhe (Pump Veriante) – Stöckelschuhe oder auch Stilettos (italienisch für Bleistiftabsatz) haben besonders dünne Absätze und machen das Gehen nicht leicht (Ja, ich habe es mal heimlich probiert). Die meisten Frauen sind einfach nicht fähig die Dinger richtig zu tragen. Man kann in diesen besonders auffallenden Schuhen sehr wohl gehen, was mir einige (in Deutschland seltene) Frauen eindrucksvoll bewiesen haben. Frau braucht hierfür „nur“ einen guten Gleichgewichtssinn, eine starke Waden- und Fußgelenkmuskulatur und viel Übung. Der Effekt macht jede Mühe wieder wett. Eine Frau, die auf Stöckelschuhen normal gehen kann und auch darin tanzt, ist für mich die spitze der Evolution. Diese Kombination aus Zielstrebigkeit, Körperbeherrschung, optische Verstärkung der Schlankheit und die fast als Phallus Symbol anzusehenden Absätze rauben mir regelmäßig den Verstand. Außerdem ist eine wohl geformte Frau auf hohen Absätzen viel sexier als jedes Knochenskelett. Also an alle Magersüchtige und Ana’s: besorgt euch lieber Stilettos und ein paar Burger.

Peeptoes (Pump Veriante) – Diese gemeinen Biester können kurze 3cm Absätze oder auch lange 9,5 cm Absätze bieten. Sie ermöglichen einen kleinen, verstohlenen Blick (peep) auf in der Regel zwei Zehen (toes). Sind mehr Zehen zu sehen sind es schnell Sandalen, trotz ihrer Absätze. Peeptoes sind noch ein wenig frecher als Stöckelschuhe und ermöglichen der Dame, ihre gepflegten Zehen zum Ausdruck zu bringen. Außerdem ermöglichen sie Komplimente zum Nagellack. „Dein Nagellack passt aber gut zu Deiner Handtasche!“ - Vorsicht: Man ist schnell in der „schwul“ Schublade, was aber auch manchmal satte Vorteile einbringt. Peeptoes sind aber auch ein wenig verspielt. Zum Glück würden Mädchen (im Kopf) so etwas trotzdem nie anziehen. Meistens stecken schon echte Könnerinnen in diesen kleinen Sex Symbolen. Und sie machen selbst Fuß-Phobiker zu echten Fetischisten.

Und der Eintrag ist wieder zu lang geworden, dabei habe ich noch nicht einmal angefangen! Ich schreibe den Eintrag jetzt weiter, aber veröffentliche den Rest erst morgen. Immer schön bei Frank vorbei schauen! Oder hab ich meine Leser jetzt verschreckt, weil ich als Mann solche Dinge weiß und definitiv nicht meinen Beruf mit Al Bundy teile?

Bildquelle: At~A~Glance (Katie) bei Flickr

Comments

8 Responses to “221: Schuhkunde Teil 1: Frauen auf einen Blick einschätzen”

  1. Robert on January 7th, 2007 11:32 am

    Möcht mal wissen wo du deine Quellen hast. Und respekt für das in den hohen Schuhen laufen. Abgesehen das ich mit meinen ²-latschen da so und so nicht rein oder drauf passe würde ich wohl nicht mal 10 cm voran kommen.

    freu mich schon auf die fortsetzung

  2. Frank on January 7th, 2007 2:48 pm

    Danke! Von einer überaus süßen Schuhverkäuferin, mit der ich ein schreckliches Date hatte, kamen die Fachausdrücke. Der Rest sind Einschätzungen und Beobachtung

  3. Senderin on January 7th, 2007 9:37 pm

    Dass Frauen so gerne Schuhe kaufen, liegt übrigens daran, dass sich die Schuhgröße im Gegensatz zu den Größen der restlichen Körperteile nicht ändert. In schönen Schuhen fühlt man sich einfach chick und nicht dick. :-)

  4. Ju on January 7th, 2007 11:07 pm

    das sage ich ja schon lange, man kann den ganzen stil meistens an einem paar schuhe einordnen.
    endlich hast du wieder geschrieben, ich bin aus leipzig zurueck und habe lesestoff. yippiiiieeeh^^
    mein favourit sind ganz klar peeptoes, sie haben einfach das gewisse etwas, und zugegeben ab 10 cm++ wirds kritisch, auch bei mir. noch schlimmer sind glatte laufstege/dancefloors, bei meiner trampeligkeit lege ich mich irgendwann noch darauf hin..
    ansonsten mag ich gerne keilabsaetze (die du uebrigens vergessen hast aufzulisten)

    und zu maennerschuhen kann ich nur sagen, das hoechste der gefuehle sind fuer mich zur zeit schwarze LACKSCHNUERschuhe, die nicht spitz, aber etwas spitzer vorne zulaufen.
    aber schnuerung muss immer sein, was auch noch freizeittechnisch ganz okay bei maennern ist, sind retrosneakers. puma-sneakers (ich denke du weisst an welches modell ich denke) finde ich 0815. etc.

    ausserdem sollten schuhe je auffaelliger, desto eine hoehere qualitaet haben (ich glaube ich habe heute abend schon getrunken, mein deutsch laesst stark zu wuenschen uebrig)

    dann hast du noch -wichtig- stiefel und stiefelletten vergessen.
    ich habe auch u.a.leopardenstiefelletten, sehr hochwertig, vorne abgerundet und wundertoll zu einer schmalen dunklen hose oder ausgestellterem rock.

    aber seltsamerweise halten sich meine schuhe in grenzen, taschen sind das schlimmere uebel, bevor ich ausgemistet habe, hatte ich 74. du brauchst dich dazu jetzt nicht aeussern:P

  5. Frank on January 7th, 2007 11:27 pm

    @Ju: Du ungeduldiges Ding! Stiefel und Stiefeletten kommen erst morgen! Über die Keilabsätze wollte ich bisher noch nicht schreiben, aber Du hast mich da auf etwas gebracht…

    Im Wein liegt die Wahrheit :) ?

    Dein Kommentar hat mich wirklich angeregt, ich glaube ich mache mehr Teile aus der ganzen Sache…

    @ Senderin: Das mit dem Ändern hatte ich noch nicht bedacht.

    Aber auf eine Sache können wir uns einigen: Schuhe sind geil, oder :) ?

  6. Maria on January 8th, 2007 11:04 am

    Wow! Ein Mann der sich mal Gedanken macht! Woher weißt du das alles?

    Auch wenn frau das nicht zugeben darf: Du beeindruckst mich immer wieder Frankie!

  7. Ju on January 9th, 2007 7:27 pm

    ja, ich bin ungeduldig.
    und als naechstes wuensche ich einen neuen eintrag ueber frauen, bzw deine frauen.

    du hast mich glaube ich zu einer top ten der besten sexerlebnisse angeregt. ;)

  8. lonesome on January 9th, 2007 11:32 pm

    Lieber Frank!
    Ich erzähle dir hiermit die ultimative Erleuchtung in der Beziehung zwischen Schuhe, Taschen und Frauen!!!

    Bereit?

    Wir lieben Schuhe & Taschen, weil sie nicht von unserem Gewicht abhängig sind.

    So jetzt weißt du es und ich wünsche dir eine Gute Nacht!!! Ich finde es übrigens ganz wunderbar, dass du - als Mann - dir soviele Gedanken über Schuhe & Frauen machst :D

    LG LS

Got something to say?