152: Oh mein Gott, die konnte ja gar nichts: Julietta

August 2, 2006

Wenn Sex schlechter ist als der Service beim billigsten Lebensmitteldiscounter, kommt man ins Nachdenken. Ich bin gerade von einer schrecklichen Spritztour zurückgekehrt. Julietta hieß sie. *Glaub ich.* Aber sie konnte gar nichts. Mal wieder eine typische Frau, die das mit der Atmosphäre ganz gut kann, und sich danach auf die Fähigkeiten, die Kreativität und den Einsatz des Mannes verlässt. *Wie ich soetwas hasse.* Ich dachte es heisst fi…., und nicht sich fi…. lassen. Ich kam mir vor wie beim Selbstbedienungsbäcker ohne Beschriftung der Brote und mit einer elektronischen Kasse. Noch was: Warum können so wenige Frauen vernünftig bla…?

Ja, es ist schwerer als es aussieht, aber nicht zu schwer! Zu ihrer Verteidigung muss man sagen, sie hat ein Abitur. Aber ich hab auch eins. Als ich irgendwann realisierte, dass diese Frau sich noch nicht einmal brauchbar hinlegen kann, habe ich meine Motivation ihr Freude zu bereiten schnell verloren. Ich bin nicht egoistisch, ganz im Gegenteil, aber wir leben nun einmal in einer emanzipierten Welt. Wo sind denn die wirklich emanzipierten Frauen eigentlich? Da fällt mir mein altes Stichwort ein: Selektive Emanzipation.

Jetzt werde ich das tun, was ich schon viel früher hätte tun sollen: Schlafen. Naja, und ich werde weiter an ihre Brüste denken, die waren das Einzige, was mich bei Laune gehalten hat.

Zum Glück hat sie sich nicht beschwert, dass ich ihr die Autotür zwei Mal aufgemacht habe. Soetwas hasse ich, ein wenig Höflichkeit und Respekt darf man wohl als Gentleman aufbieten, ohne dass es eben als Respektlosigkeit gewertet wird.

Wenigstens wird sie sich nach der Sauerei bestimmt nicht mehr melden.

Comments

11 Responses to “152: Oh mein Gott, die konnte ja gar nichts: Julietta”

  1. Man in metropolis on August 2nd, 2006 9:08 am

    Ja… wie ich bereits einmal sagte, Du musst erst durch 100 Flaschen billigen Fusel durch bevor man(n) einen wirklich guten Whisky zu schätzen weiß *grins

    Klingt übel. Klingt mehr wie ein Fall von schwerer Körperverletzung als nach Sex *grins

  2. Ali on August 2nd, 2006 12:00 pm

    Vielleicht lag es grad am Abitur? Ich hab da mal so ein Sprichwort gehört: Dumm f…. gut, oder so ähnlich ;-)

  3. Man in metropolis on August 2nd, 2006 1:02 pm

    Ne.. glaube ich nicht. Die, die ich kennengelernt hatten und etwas im Kopf hatten, waren meistens wesentlich experimentierfreudiger. :-)

    Vielleicht noch nicht so richtig eingenordet. Dumm ist nur, wenn man dann derjenige ist der die Aufbauhilfe leisten muss/soll. :-(

  4. Frank on August 2nd, 2006 1:23 pm

    Mr. Metropolis, da stimme ich Dir gänzlich zu. Bei mir war es durch die Bank weg so, dass weniger im Kopf eindeutig mehr im Bett hieß. (Mit einer halben Ausnahme nahmens Desiree).

    Und die schlauen sind dann nicht sonderlich zielstrebig, zumindest die Meisten nicht.

  5. Björn on August 3rd, 2006 6:27 pm

    also ich erwische immer welche die gut blasen können :)

    es eh interessanter als der akt an sich… hehe, aber da ich derzeit total auf asexuell gestellt habe, kann mir das alles egal sein…

    MÄNNER LASST EUCH VON DEN FRAUEN NICHT BENUTZEN ;)

  6. Björn on August 3rd, 2006 6:30 pm

    nachtrag: abitur ist schon locker pflicht, selbst für eine angeregte unterhaltung ;)

    … und ich kann eine allgemeine warnung vor krankenschwestern rausgeben! :)

  7. krs on August 3rd, 2006 7:45 pm

    ich konnte bisher leider keine eindeutige korrelation zwischen intelligenz und sexgüte ausmachen. Es gibt aber eine tendenz zu besserem sex bei höherem selbstwert, aber auch das ist schon grandios widerlegt worden.

  8. lonesome on August 3rd, 2006 8:00 pm

    Lieber Frank,
    Glaubst du das “gut im Bett sein” von der Bildung abhängt?
    Das ist jetzt eine kritiklose Frage auf der Beantwortung ich gespannt bin, weil ich mit einer Freundin schon vor einem Jahr darüber geredet habe und wir auf keinen grünen Zweig gekommen sind.
    Inwiefern ist guter Sex vom Intellekt abhängig?
    Kann der körperliche IQ im Bett nicht ein ganz anderer sein, als der wenn sie/er den Mund aufmacht?
    Ich stelle mir das von Mensch zu Mensch unterschiedlich vor.

  9. Frank on August 4th, 2006 10:34 am

    Ach Björn, zu den Krankenschwestern hätte ich auch noch ein paar Schmankerl.

    @Lonesome: Ich denke der neueste Eintrag wird da etwas zu sagen…

  10. krs on August 4th, 2006 11:49 am

    positiv oder negativ?
    meine testgruppe (n=2) -natürlich nicht repräsentativ- bekommt bestnoten…

  11. Julietta on March 16th, 2007 7:21 pm

    Dir sollte mal ordentlich einer geblasen werden - und zwar der Kopf weg. Wa bist denn du für ein Chauvie Schwein. Die arme Frau Julietta, die das miterleben musste mit dir, my god, what the fuck. Leute wie dich sollte man aus dem Verkehr ziehen. Zu mehr fehlen mir echt die Worte. Hoffentlich bleibt die gesamte Frauenwelt, besonders alle Juliettas, in Zukunft von Typen wie dir verschont…

Got something to say?